Willkommen in Bad Leonfelden

Herzlich willkommen

Seit nunmehr 28 Jahren Bad Leonfeldens Bürgermeister zu sein, ehrt, aber verpflichtet auch und fordert heraus, Geleistetes laufend zu hinterfragen und setzt ein Vordenken für Künftiges voraus. Auf unserem Weg des Miteinanders haben wir mit Können und Fleiß Vieles geschafft und noch viel vor. [...]

mehrschließen

Über kommunale Belange hinaus und um im harten Wettbewerb zu bestehen, gilt es, sich den Herausforderungen der Zeit zu stellen:

  • attraktive Rahmenbedingungen für neue Betriebe zu schaffen und damit Arbeit vor Ort und in der Region zu sichern
  • für soziale Sicherheit - Familie, Kinderbetreuung, Leben im Alter usw. - zu sorgen
  • Bildung und Forschung als wichtiges Kapital zu sehen
  • für eine verlässliche und qualitative Versorgung im Gesundheitswesen einzutreten uvw.

Entgegengebrachtes Vertrauen ist dabei Multiplikator für künftige Vorhaben und Zielsetzungen.

Corona-Virus: Infos der Gemeinde

Alle Informationen der Gemeinde zum Thema Corona-Virus finden Sie hier:

 

Info-Seite Corona-Virus

 

Anzahl der COVID-19-Erkrankungen in Bad Leonfelden:

1 (Stand Freitag, 3. Juli, 7.00 Uhr) [...]

Veranstaltungskalender

Wir bitten um Unterstützung!

mehrschließen

Liebe Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger, liebe Obleute unserer Vereine,  

durch die Corona-bedingten Beschränkungen mussten in den vergangenen Monaten so gut wie alle Veranstaltungen abgesagt werden. Mittlerweile wurde die Regelungen so weit gelockert, dass Veranstaltungen mit bis zu 100 TeilnehmerInnen wieder möglich sind.

Um der Bevölkerung einen guten Überblick über das Veranstaltungsangebot geben zu können, wollen wir unseren Veranstaltungskalender auf der Gemeinde-Homepage und im Gemeindeblatt wieder mit den entsprechenden Terminen befüllen.  

Dazu bitten wir um Ihre Mithilfe!

Informieren Sie uns bitte entweder telefonisch unter 07213 6565-13 oder per E-Mail an goerke@bad-leonfelden.ooe.gv.at über die Veranstaltungen, die Sie bzw. Ihr Verein in nächster Zeit durchführen werden.   Danke für ihre Mithilfe!

5ginfo.at

Neues Informations-Portal zu 5G-Netz

mehrschließen

Der Ausbau des 5G-Netzes in Österreich ist ein heiß diskutiertes Thema. Leider kursieren immer wieder – ob bewusst oder unbewusst gestreut – Falschmeldungen und Verschwörungstheorien, besonders im Internet. Das neue 5G-Info-Portal 5ginfo.at ist im Gegensatz dazu bewusst sachlich und übersichtlich gestaltet. Die Informationen sind durch die Angaben von Links zu den Quellen für jedermann objektiv überprüfbar.  

Auf der Webseite wurde alles Wichtige zu den Themenkreisen Technik, Wissenschaft, Netzausbau und Personenschutz in leicht verständlicher Form zusammengestellt, auch um den derzeit überbordenden Falschinformationen zum Thema 5G entgegenzuwirken.  

Ziel ist es, leicht verständliche Antworten zu einem komplexen Thema zu geben, etwa, ob es schon internationale Erkenntnisse zum Betrieb von 5G gibt, welches Grenzwertekonzept für 5G gilt, wie viele zusätzliche Antennen es für den Betrieb braucht, welche rechtlichen Grundlagen in Österreich angewendet werden müssen oder wo man die umfassendste Studiensammlungen zum Thema findet.  

Besonders Fake-Facts rund um 5G haben seit der Corona-Krise eine neue, völlig absurde Dimension erreicht. Deshalb widmet sich das Portal auch gängigen "Verschwörungstheorien", die von zweifelhaften „Nachrichtenportalen“ verbreitet werden. Zur Ergänzung der umfassenden Informationen sind Interessierte eingeladen, Fragen an das Redaktionsteam des Portals zu stellen.  

Web: https://5ginfo.at

Kanalüberprüfung

Beginn der Arbeiten Ende Juni

mehrschließen

Wie bereits im Gemeindeblatt berichtet wird das bestehende Kanalnetz mit einer Kamera befahren, auf seinen Zustand überprüft und in weiterer Folge werden sämtliche Bewüchse bzw. Ansammlungen entfernt. Anschließend sollen schwerwiegende Schäden umgehend saniert werden.

Das Ortsgebiet, Oberstiftung und der westliche Teil der Unterstiftung wurden bereits befahren und ein Zustandsbericht angefertigt. Bei der nächsten Zone handelt es sich um die Ortschaften Laimbach, Appenau, Weinzierl, Hagau, östliche Unterstiftung, Ober- und Unterstern, Haid, Dietrichschlag und Schönau.

Die Kanalstränge und -schächte liegen oftmals nicht im öffentlichen Gut, sodass Privatgrundstücke betreten werden müssen. Das Prüffahrzeug muss dabei ebenfalls, wenn nicht anders möglich, auf Privatgrundstücke fahren. Soweit es möglich ist werden alle Grundeigentümer im Vorhinein informiert. Die Betretung der Grundstücke zu Wartungs- und Instandhaltungszwecken ist durch die wasserrechtlichen Bedingungen geregelt. Sanierungsarbeiten werden im Einvernehmen mit den Grundanrainern durchgeführt. Die Stadtgemeinde Bad Leonfelden ersucht die Grundeigentümer um Unterstützung und Verständnis.  

Für Rückfragen steht die Bauabteilung (07213/6565-52) gerne zur Verfügung.